22. Oktober 2014 Subaru

Amalfitana

Vergessen Sie die anderen angeblichen Traumstraßen der Welt: Mit der Amalfitana kommen weder die Garden Route in Südafrika noch die kalifornische Pazifikküste noch irgendetwas anderes mit. Natürlich ist diese Meinung völlig subjektiv – richtig ist sie trotzdem!

Die Route von Sorrent nach Salerno ist so grandios, weil die schmale Straße sich größtenteils in einer Steilwand an der Küste entlangschlängelt und traumhafte Ausblicke auf Meer und Buchten bietet. Für das Befahren der nur etwas mehr als 50 Kilometer langen Strecke sollte man sich in der Hochsaison schon zwischen drei und vier Stunden einplanen. Reisebusse oder Lkw können nur an wenigen Stellen überholt werden und brauchen viel Zeit, um durch die engen Kurven zu fahren.

Uns stört das aber heute nicht: Außerhalb der Saison ist das Verkehrsaufkommen deutlich geringer und wir haben Zeit. Der Kollege mit Forester und Wohnwagen ist schon auf dem Weg nach Sizilien und wir können die Amalfitana mit dem Sportcoupé Subaru BRZ in aller Ruhe genießen. Der BRZ ist der einzige Subaru mit Heckantrieb. Der 2-Liter-Boxermotor mit  200 PS sorgt für einen sehr niedrigen Schwerpunkt des BRZ. Ideal also zum Befahren von kurvigen Straßen und Serpentinenstrecken.