12. September 2014 Subaru

Sizilien – Italien

Sizilien (italienisch und sizilianisch Sicilia, früher Trinakria) ist mit 25.426 km² die größte Insel im Mittelmeer. Die Küstenlänge beträgt 1152 Kilometer. Gemeinsam mit einigen ihr vorgelagerten kleineren Inseln bildet sie die Autonome Region Sizilien der Italienischen Republik.

Die Insel Sizilien liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ Italiens und ist der Überrest einer Landbrücke, die einst Europa und Afrika verband. Das geographisch markanteste Merkmal der Insel ist der Vulkan Ätna. Der Ätna (italienisch Etna oder auch Mongibello) ist mit etwa 3323 Meter über dem Meeresspiegel der höchste Vulkan Europas. Am 21. Juni 2013 hat die UNESCO den Ätna in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Die größten Städte sind Palermo, welche auch Hauptstadt der Autonomen Region Sizilien ist, Catania, Messina und Syrakus.

Die Insel Sizilien hat in etwa die Form eines Dreiecks, der sie ihren griechischen Namen Trinakria verdankt. Vor der in Ost-West-Richtung verlaufenden Nordküste liegt das Tyrrhenische Meer, vor der Ostküste das Ionische Meer und zwischen der Südwestküste und dem afrikanischen Kontinent die Straße von Sizilien (italienisch Canale di Sicilia).

Vom italienischen Festland ist Sizilien durch die Straße von Messina (italienisch Stretto di Messina) getrennt, einer Meerenge, die an der schmalsten Stelle etwa 3 km breit ist. Über 80 % der Fläche Siziliens sind Berg- oder Hügelland.

Portopalo di Capo Passero ist eine Gemeinde der Provinz Syrakus in der Region Sizilien in Italien mit 3838 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Es liegt 60 km südwestlich von Syrakus. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Fischerei und im Tourismus.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sizilien)